Beer of the day V

Aguila und der langsame Tod eines Wegbegleiters.

Bevor wir zum Beer of the day kommen, aus aktuellen Anlass: Der langsame Verlust eines treuen Herlferleins. Nein, es handelt sich nicht um einen Menschen, sondern um mein Handy. Es stirbt. Langsam. Qualvoll. Noch sind es liebenswerte Macken, aber demnächst wird es mir schwer auf die Nerven gehen. Wie ich mich kenne werde ich den Tod dann deutlich beschleunigen, indem ich es entnervt irgendwohin/rein/weg werfe.

Aber zum Thema:

Beer of the day

Ich drinke auf dieser Reise doch viele verschiedene Biere und nach der etwas enttäuschenden Auswahl in Bolivien (ungefähr so als ob man nur zwischen Schwechater und Schützenbräu wählen kann) macht Kolumbien alles besser. Craft beer, here we come.

Warum ich dann allerdings nicht über ein Craft Beer schreibe? Weil Straßenhändler auch in Österreich keine breite Auswahl mitschleppen. (z.B.: Wer ihn kennt, liebt ihn: Bierverkäufer vor der Karlskirche). Und weil man sich auch in ÖSterreich nicht täglich Craft Beer leisten kann.

Wir gönnten uns in Cartagena auf der alten Stadtmauer ein Bier und ein Wasser – die Sonne versank wie eine rote Scheibe im Meer. Ein etwas eigenartiges Bild, fast wie in einem schlechten Computerspiel.

Als ich dieses wunderbare Schauspiel festhalten wollte, stockte die Kamera, machte Doppelbilder und ließ sich nicht mehr verstellen, bis das ganze Handy beschloss, eine Schockstarre einzulegen.

Als ich dann wenigsten einen genüsslichen Schluck nehmen wollte, war das Bier, aufgrund des langen Dramas, warm.

Beer of the day: Aguila
Preis: 6000 CB (1,9€) auf der Stadtmauer in Cartagena, 4000 (1,2€) in einer Bar, 2000 (0,6€) auf der Straße in Barranquilla.
Besonderheit: Keine. Helles Bier. Gibt auch eine Light Version. Warum, weiß ich nicht.
Alkohol: ca 4% (UND WARUM GIBT ES EIN LIGHTBEER DAVON???)
Bewertung auf ratebeer.com: Ein Stern. Zu recht. Aber es gibt nichts anderes.

Nachtrag aus Barranquilla: Das Lightbeer schaut fast genauso aus wie das normale. Die Straßenverkäufer versuchen einem auch immer das Light anzudrehen. Eine Schande.

Leave a Reply